30. Januar 2018
DÜSSELDORF
01. Februar 2018
FRANKFURT
06. Februar 2018
MÜNCHEN MESSE
08. Februar 2018
WIEN
16. Februar 2018
LEIPZIG
20. Februar 2018
HAMBURG

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Security on Tour


Leistungen
Der Leistungsumfang ist dem jeweiligen Angebot von EUCAMP zu entnehmen. Bei der Durchführung von Veranstaltungen behält sich der Veranstalter Änderungen oder Abweichungen einzelner Leistungen vor, die nach Vertragsabschluss notwendig werden und die vom Veranstalter nicht wieder Treu und Glauben herbeigeführt wurden, soweit diese Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Veranstaltung nicht beeinträchtigen.

 

Nebenabreden
Mündliche Nebenabreden sowie andere als die im Vertrag getroffenen Vereinbarungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit die Schriftform. Dies gilt insbesondere auch für Änderungen der im jeweiligen Angebot spezifizierten Leistungen und Kosten auf Kundenwunsch.

 

Haftung
Die Teilnahme an Veranstaltungen geschieht grundsätzlich auf eigene Gefahr. Dies gilt insbesondere für Risiken, die vom Veranstalter nicht zu vertreten sind.
Der Veranstalter haftet indes im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen.

 

Vertrag
Mit dem Angebot bietet der Veranstalter dem Interessenten den Abschluss eines Vertrages an. Der Vertrag kommt mit der Auftragserteilung durch den Kunden zustande. Bei mündlicher Auftragserteilung wird dieser Vertrag durch dessen schriftliche Bestätigung durch den Veranstalter wirksam.

 

Zahlungsbedingungen
Bei Buchung der Veranstaltung wird eine Anzahlung von 20% fällig. Die Restzahlung wird 4 Wochen vor ersten Roadshowtermin in Rechnung gestellt.

 

Rücktritt des Kunden
Nach Zustandekommen des Vertrages kann der Kunde gemäß § 651 iI BGB seinen Rücktritt erklären. Wir empfehlen aus eweisgründen die Schriftform. Treten Sie vom Vertrag zurück oder treten Sie die Veranstaltung – ohne zurückgetreten zu sein – nicht an, können wir angemessenen Ersatz für Aufwendungen verlangen (jeweils zzgl. MwSt.) – Bis 15. September 2017 werden 40 % des Gesamtbetrages berechnet; danach 90 % des Gesamtbetrages

 

Vorlaufkosten aufgrund Rücktritt des Kunden
Zusätzlich zu den Stornokosten gemäß Punkt 7 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind nachweislich entstandene Kosten von Dienstleistern, wie sie aufgrund mündlicher/Schriftlicher Zusagen des Interessenten/Kunden entstanden sind, zzgl. einer Aufwandsentschädigung von 15 % (insgesamt maximal 20% des Veranstaltungspreises) zzgl. MwSt. zu begleichen.

 

Unwirksamkeit
Sollte eine Regelung dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht. Die Vertragsparteien verpflichten sich vielmehr, in einem derartigen Fall eine wirksame und durchführbare Bestimmung an die Stelle der unwirksam oder undurchführbaren Bestimmung zu setzen, die den wirtschaftlichen und ideellen Bierstimmungen innerhalb der gesetzlichen Grenzen soweit wie möglich entspricht.

 

Gerichtsstand
Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist das Amtsgericht Frankfurt am Main bzw. das Landgericht Frankfurt am Main, sofern der Kunde Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist oder falls er einem solchen gleichgestellt ist oder falls er seinen Sitz oder seine Niederlassung im Ausland hat.