24. Januar 2019
HAMBURG
29. Januar 2019
BERLIN
31. Januar 2019
LEIPZIG
05. Februar 2019
FRANKFURT
07. Februar 2019
INGOLSTADT
12. Februar 2019
WIEN

‹ Zurück zur Ausstellerliste

MOBOTIX

MOBOTIX ist ein Unternehmen mit eigenen IP Kameraprodukten aus Deutschland. Einsatzgebiete sind unter anderem Hochsicherheitsanwendungen, wie z. B. Gefängnisse, Flughäfen oder Fußballstadien in beliebiger Größe, da keine Limitierungen bezüglich der Anzahl der Kameras oder Benutzer existieren. Sowohl die professionelle Videomanagement-So ware (VMS) als auch die Videoanalyse sind Teil der MOBOTIX Systemlösung. Zusätzlich stehen So ware-Updates kostenlos zum Download zur Verfügung und stellen eine Investitionssicherheit mit größtmöglichem „Return on Investment“ sicher.

MOBOTIX ist ein Unternehmen mit eigenen IP-Kameras aus Deutschland. Seit 2015 sind alle MOBOTIX Kameras mit der 6MP-Moonlight-Technologie ausgestattet und zeichnen sich durch eine sehr hohe Lichtempfindlichkeit aus. Dies ermöglicht brillante Videos ohne Bewegungsunschärfe, selbst bei schwierigsten Lichtverhältnissen.

Seit 2000 sind MOBOTIX IP-Kameras aufgrund der „Dezentralen Architektur“ für ihre hohe Videoqualität und den geringen Bandbreitenbedarf bekannt. Die Kameras bieten integrierte Videoanalyse, Ereignisdetektion und verwalten den eigenen Video-Ringspeicher auf dem NAS oder Server selbstständig. Dadurch wird die Auslastung der VMS-Workstation und der Netzwerkinfrastruktur drastisch reduziert. Netzwerkschwankungen oder längere Unterbrechungen werden durch den eingebauten Video-Ringspeicher (SD-Karte) überbrückt. Aus diesem Grund sind MOBOTIX Videosysteme höchst zuverlässig und benötigen weniger Server, weniger Workstations und eine reduzierte Infrastruktur im Vergleich zu anderen Herstellern. Dies hat geringste Systemkosten mit einem minimalen Leistungsverbrauch und günstigeren Energiekosten zur Folge. Datensicherheit und Privatsphäre werden durch das verschlüsselte Aufnehmen der Kamera sichergestellt.

MOBOTIX IP-Kameras waren von Beginn an in der Lage die Video-Bandbreite durch Skalierung der Auflösung und Bildrate zu reduzieren und sind deshalb ideal für den Fernzugriff und Cloud-basierte Anwendungen. Aufgrund der virtuellen PTZ-Funktionalität in der Kamera sind Details im Bild trotzdem sichtbar. Die Kamera speichert hochauflösendes Video „on board“ und liefert je nach Bedarf sowohl Livebilder über niedrige Bandbreiten als auch Playback über schmalbandige Netze. Zusätzlich können MOBOTIX Kameras einen ereignisbasierten Video-Ringspeicher über das Netzwerk oder Internet verwalten. Sowohl der Live- als auch der aufgezeichnete Video-Kanal ist optimal abgesichert, da die Videoverschlüsselung bereits in der Kamera stattfindet.