24. Januar 2019
HAMBURG
29. Januar 2019
BERLIN
31. Januar 2019
LEIPZIG
05. Februar 2019
FRANKFURT
07. Februar 2019
INGOLSTADT
12. Februar 2019
WIEN

‹ Zurück zur Ausstellerliste

ABI-Sicherheitssysteme GmbH

Mit SICHERHEIT zuverlässig

Seit über 40 Jahren werden von uns hochwertige und innovative Produkte der elektronischen Sicherheitstechnik entwickelt, gefertigt und vertrieben.

Wir entwickeln und produzieren ausschließlich am Standort Albstadt

In den Bereichen Gefahrenmelde- und Zutrittskontrolle bietet das Albstädter Unternehmen neben Standardprodukten auch individuell maßgeschneiderte und flexible Lösungen für jede Anforderung. Die Systemlösungen von ABI sind unabhängig von Branche und Firmengröße einsetzbar.

Qualität wird bei ABI in allen Bereichen gelebt und setzt Erwartung und Anspruch in Einklang. Sämtliche Systemkomponenten wie beispielsweise Zentralen, Bedienteile, Schalteinrichtungen, Melder oder Alarmierungseinrichtungen werden im eigenen Haus entwickelt und auf höchstem Niveau produziert und geprüft.

Das zertifizierte Qualitäts-Management-System nach DIN EN ISO 9001 dokumentiert die lückenlose Qualitätskette von der Entwicklung über die Produktion bis zum Einsatz beim Kunden.

Umweltschutz wird bei ABI schon immer groß geschrieben. Dies belegt das zertifizierte Umwelt-Management-System nach DIN EN ISO 14001. Zur „Green Security-Philosophie“ gehört ebenso die Ausrichtung der Entwicklung auf ökologisch effiziente Geräte.

Die Informationstechnologie nimmt einen immer breiteren Raum in den Geschäftsprozessen ein. Zur Sicherung dieser Prozesse hat ABI zusätzlich ein Managementsystem für Informationssicherheit nach VdS 3474 eingeführt.

 

Moderne, automatisierte Produktion trifft auf handwerkliches Können

Unsere Stärke liegt im Zusammenschluss der verschiedenen Prozesse. Dazu gehört die Fertigung der Systeme in modern eingerichteten Produktionsstätten am Standort Albstadt. Eine Fertigungsstraße für die vollautomatisierte Bestückung von Leiterplatten mit modernster SMD-Technologie, ein automatisiertes Programmiersystem sowie ein elektrooptisches Prüfsystem gehören ebenso zur Grundausstattung wie ein Laser-/ Stanz-Blechbearbeitungszentrum.

 

Ein zuverlässiger Partner

Partnerschaft bedeutet für uns Kundennähe. Errichter wie Planer beschäftigen sich mit technisch anspruchsvollen Aufgaben wie der Planung, Programmierung oder fachgerechten Installation. Es versteht sich von selbst, dass unsere Fachleute Ihnen dabei zur Seite stehen. In unseren modern eingerichteten Schulungsräumen finden regelmäßig Seminare für Techniker, Verkäufer und Planer statt.

 

 

Gefahrenmeldeund Zutrittskontrollsystem MC 1500
Das System für alle Marktsegmente und Anforderungen

Home & Office

Die kompakten Gefahrenmeldezentralen der Systemfamilie MC 1500 verfügen über die gesamte Intelligenz der „Großzentralen“. Dadurch sind sie die ideale Basis für den Einsatz bei z.B. Einfamilienhäusern, Arztpraxen, kleinere Gewerbebetrieben etc. So lassen sich auf einfache Weise Brandmelder, Gasmelder usw. einbinden und machen die Zentrale zum universellen Gefahrenwarnsystem. Den Wunsch nach Komfort erfüllt die Möglichkeit zur Bedienung über Smartphone und Fähigkeit einfache Smart-Home-Funktionen direkt über die Gefahrenmeldezentrale auszuführen.

 

Premium Private

Das Gefahrenmeldesystem MC 1500 bietet die optimale Basis für anspruchsvolle Lösungen. Einfachste Bedienung, hohe Funktionalität und Flexibilität sind ein Garant für individuelle an den Nutzer angepasste Sicherheitsanwendungen. Optisch ansprechende, in vielen Designvarianten erhältliche Bedien- und Anzeigeteile sowie Schalteinrichtungen passen sich perfekt an das zu sichernde Objekt an. Die einfache und intelligente Integration in die Gebäudeautomation mittels weltweitem Standard rundet das System ab und erfüllt den Wunsch nach Sicherheit & Komfort.

 

Industrie, Handel, Gewerbe

Industrie, Handel und Gewerbe fordern universell einsetzbare und multifunktionale Gefahrenmeldesysteme in kompakter Bauweise mit einem hervorragenden Preis-/Leistungsverhältnis. Die Systemfamilie MC 1500 bietet Einbruchmeldetechnik, Überfallmeldetechnik, Störmeldetechnik und Zutrittskontrolle in einem System. Dadurch lassen sich branchenspezifische Anforderungen z.B. in den Bereichen Anlieferung, Tagalarm, Türsteuerungen in Eingangsbereichen, Kühlraumüberwachung etc. mit nur einem System auf einfache Art umsetzen. Intelligente Schnittstellen erlauben den „Fernzugriff“ auf das Gefahrenmeldesystem zur Senkung von Servicekosten.

 

Banken, Behörden, Museen, Militär …

Bei Banken, Behörden, Museen, Militär etc. ist das Risikomanagement von höchster Relevanz. Gefahrenmeldesysteme fanden dort bereits frühzeitig Anwendung. Durch die hohe Funktionalität und Flexibilität, die modulare Bauweise sowie durch die offene Schnittstellen- und Protokollstruktur, bildet das Gefahrenmeldesystem MC 1500 die ideale Basis für Anwendungen im Bereich der höchsten Risiken. Durch die Vernetzbarkeit der Systeme wird die Architektur der „verteilten Intelligenz“ unterstützt. Offene Schnittstellen erlauben die Integration in Sicherheits- und Gebäudemanagementsysteme.

 

 

Schnittstellen-/Speicherbaugruppe
MCConnect.cloud, MCVisu.cloud APP

MC 1500-M Systembaugruppe ermöglicht die Anschaltung an einen PC, Drucker bzw. an ein Netzwerk, das Internet sowie an das Fernzugriffsportal MCConnect.cloud. Die Baugruppe verfügt zusätzlich über einen SD-Card-Connector zur Realisierung einer Registriereinrichtung für Langzeitprotokollierung.MCConnect.cloud ist ein cloudbasiertes Fernzugriffs- und Applikationsportal. Es bietet einen sicheren Fernzugriff auf ABI MC 1500 Zentralen und vereinfacht die Bedienung und den Service.

MCVisu.cloud APP ist eine Bedienungsapplikation zur Bedienung von MC 1500 Zentralen über Smartphone und Tablets, wie z.B. iPad mini und steht als iOS- und Android-App zur Verfügung.

Leistungsmerkmale

  • Erweiterungsbaugruppe für Zentrale MC 1500-M
  • Anschaltung über internen System-Bus (I-BUS)
  • 1 Baugruppe einsetzbar
  • Integrierter DC/DC-Wandler für Logikspannung
  • Low-Power-Technologie mit niedriger Stromaufnahme
  • Integrierter Überspannungsschutz
  • LED-Anzeigen (Baugruppen-/Schnittstellen-/Ethernet-Status)
  • 24 galvanisch entkoppelt, USB, Ethernet-Schnittstelle
  • Integrierter Net-Device-Server „NDS“
  • Ink. Programmierbarer-Logic-Controller „PLC“ Basic-Version
  • Inkl. Zugang zu Fernzugriffsportal MCConnect.cloud
  • Inkl. Bedienungsapplikation MCVisu.cloud APP („Smart-Bedienung“)
  • Kompatibel mit MCBedWIN, MCProWIN und pharao.net
  • SD-Card-Connector (Funktion Registriereinrichtung)
  • Versorgungsspannungsausgang mit Kurzschlussschutz
  • Baugruppe zum Einstecken in MC 1500-M Anschlussbaugruppe

 

Technische Daten
Betriebsnennspannung 12 V DC (über I-BUS)
Nennstromaufnahme ca. 85 mA
Betriebstemperaturbereich 0 °C bis +45 °C
Abmessung B 100 × H 120 × T 22 mm

 

Anzeige-/Bedienungsapplikation
„Smart-Bedienung“ MCVisu.cloud APP

Mit der MCVisu.cloud APP werden Smartphones und Tablets, wie z.B. iPad mini, zum ″Smart-Bedienteil» für die Bedienung der ABI MC 1500 Gefahrenmeldeanlage von zu Hause oder unterwegs.
Die einfache und intuitive Menüführung ermöglicht jederzeit das Anzeigen und Bedienen der Gefahrenmeldeanlage, zudem stehen umfangreiche Funktionen für Smart-Home-Anwendungen zur Verfügung.

Alle Funktionen auf einen Blick:

  • Favoriten
  • Info/Schalten
  • Journal
  • Sabotage
  • Störung
  • Push-Nachricht
  • E-Mail-Benachrichtigung

 

Die Benutzeroberfläche (GUI) ist in einem zeitgemäßen Design gestaltet und stellt die Benutzerfreundlichkeit in den Fokus. Sie ermöglicht eine optimierte Lesbarkeit der Anzeigeinformationen und Symbolik. Die Icons der Funktionstasten sprechen eine einheitliche Sprache und sind leicht verständlich.

Alle wichtigen Informationen stehen zur Verfügung, Schaltfunktionen können direkt ausgeführt werden.

MCVisu.cloud APP bietet die Möglichkeit häufig benötigte Funktionen als Favoriten zu definieren. Mit nur einer Displayberührung startet die App sofort im Favoritenmenü. Dies ermöglicht das schnelle und unkomplizierte Anzeigen und Bedienen.

Mit der Push-Benachrichtigung erscheinen Mitteilungen wie z.B. Alarm oder Störung direkt auf dem Display – ohne dass die App geöffnet sein muss. Die Push-Benachrichtigung ist eine effiziente Ergänzung zur herkömmlichen E-Mail-Benachrichtigung, die ebenfalls zur Verfügung steht.

 

 

Net-Device-Server
MCConnect.cloud, MCVisu.cloud APP

Der Net-Device-Server ermöglicht die Anschaltung einer ABI MC 1500 Zentrale an einen PC bzw. an ein Netzwerk, das Internet sowie an das Fernzugriffsportal MCConnect.cloud.

MCConnect.cloud ist ein cloudbasiertes Fernzugriffs- und Applikationsportal. Es bietet einen sicheren Fernzugriff auf ABI MC 1500 Zentralen und vereinfacht die Bedienung und den Service.

MCVisu.cloud APP ist eine Bedienungsapplikation zur Bedienung von MC 1500 Zentralen über Smartphone und Tablets, wie z.B. iPad mini und steht als iOS- und Android-App zur Verfügung.

Leistungsmerkmale

  • Integriertes Digi Connect ME® 9210 System-on-Modul (SoM)
  • 32-Bit Mikrokontroller, 4 MB Flash, 8 MB RAM
  • Echtzeit-Betriebssystem NET+OS®
  • 24-Schnittstelle (Zentrale)
  • 10/100 Mbs Ethernet-Schnittstelle (PC, Netzwerk, Internet)
  • Kommunikationsprotokoll mit Verschlüsselung
  • Integrierter DC/DC-Wandler für Logikspannung
  • Niedrige Stromaufnahme
  • LED-Anzeige (Ethernet-Status)
  • Programmierbarer-Logic-Controller „PLC“ Basic-Version
  • Zugang zu Fernzugriffsportal MCConnect.cloud
  • Bedienungsapplikation MCVisu.cloud APP („Smart-Bedienung“)
  • Kompatibel mit MCBedWIN, MCProWIN und
  • Ethernet-Kabel
  • Einbauausführung (Steckbaugruppe)

 

Technische Daten
Betriebsnennspannung 12 V DC
Nennstromaufnahme ca. 60 mA (typ.)
Betriebstemperaturbereich 0 °C bis +45 °C
Abmessung B 35 × H 70 × T 20 mm

 

 

Bedienungs-/Visualisierungsapplikation
MCVisu.cloud WEB

MCVisu.cloud WEB ist eine Web-Anwendung zur Bedienung und Visualisierung von ABI Gefahrenmelde- und Zutrittskontrollzentralen der Zentralenfamilie MC 1500. Die Anwendung ist auf dem Applikationsserver des Portals MCConnect.cloud installiert.

MCConnect.cloud ist ein cloudbasiertes Fernzugriffs- und Applikationsportal. Es bietet einen sicheren Ferzugriff auf ABI MC 1500 Zentralen und vereinfacht Service und Bedienung.

Leistungsmerkmale

  • Webbasierte Anwendung zur Nutzung über einen WEB-Browser
  • Verwendung mit „mittleren“ und „großen“ Tablet-Computern oder PC´s/Laptops
  • Übersichtliche Darstellung, einfache Bedienung
  • Benutzerverwaltung
  • Zugriff mit Passwortschutz
  • Funktionen:
    Status Störung/Sabotage
    Status/Schalten (Bereiche, Meldergruppen)
    Zutrittskontrolle (Transponderverwaltung, Zeitzonen)
    Lagepläne
  • Anschaltung über Net-Device-Server, MCConnect.cloud

 

 

 

 

 

Zutrittskontrollsoftware MCAccess

Die Zutrittskontrollsoftware MCAccess ermöglicht den Aufbau eines professionellen Zutrittskontrollsystems mit bis zu 32 Türen/500 Personen auf Basis der VdS zertifizierten ZK-Zentrale MC 1500-S und MC 1500 Systemkomponenten. MCAccess ist eine einfach zu installierende und bedienerfreundliche PC/Windows Software zur Verwaltung und Vergabe
von Zutrittsberechtigungen sowie zur Konfiguration und Steuerung der Zutrittskontrollzentralen.

Leistungsmerkmale

  • Parametrierung und Inbetriebnahme über ZK-Software MC Access
  • Moderne, leicht zu bedienende Benutzeroberfläche
  • Online Hilfetext
  • Erfassen und Ändern von Benutzern
  • Verwaltung der örtlichen und zeitlichen Berechtigungen
  • Konfiguration und Steuerung der Zutrittskontrollzentralen
  • Funktionen zur Auswertung der Bewegungsdaten
  • Datenimportfunktionen
  • 500 Personen
  • 32 ZK-Zentralen MC 1500-S
  • 32 ZK-Eingabeeinheiten (Leser), max. 4 Leser pro ZK-Zentrale
  • 16 ZK-Bereiche
  • 12 ZK-Tagespläne
  • 12 ZK-Wochenpläne
  • 32 ZK-Freigabepläne

 

Systemvoraussetzungen
CPU Dual Core CPU (z.B. Intel i3)
RAM 4 GB
HDD 1 GB freier Festplattenspeicher
Bildschirmauflösung 1280 x 800 min.
(1920 x 1080 empfohlen)
PC-Betriebssystem Windows 7 (32/64 Bit Version)

Windows 8 (32/64 Bit Version)

Windows 8.1 (32/64 Bit Version)

Windows 10 (32/64 Bit Version)

Microsoft NET-Framework V 4.5
oder höher

CD-Laufwerk

 

 

 

 

 

Programmierbarer-Logic-Controller „PLC“

Der programmierbare Logic-Controller „PLC“ ist eine Funktion die auf dem
Net-Device-Server „NDS“ integriert ist.

Der Logic-Controller ermöglicht das direkte Erstellen von eigenen Funktionen ohne dass Programmierkenntnisse notwendig sind.

Die Erstellung der Logik-/Funktionsschemata erfolgt einfach und schnell per „Drag and Drop“ in MCProWIN 2.0 über den grafischen PLC Logikeditor. Die Schemata werden nach der Erstellung kom-pi-lie-rt und in den Net-Device-Server übertragen.

Meldungen von der Zentrale z.B. Sicherungsbereich Scharf/Unscharf, Meldegruppe Ruhe/Offen werden über Logik-/Funktionselemente verknüpft und generieren Befehle an die Zentrale z.B. Sicherungsbereich Scharf/Unscharf, Meldergruppe Ein/Aus, Relais Ein/Aus.

Logik-/Funktionselemente:

  • Eingang, Ausgang
  • Merker (Eingang, Ausgang)
  • Text
  • Anzugs-, Abfallverzögerung
  • Funktion bei pos., neg. Flanke
  • Timer (Zeit)
  • UND, ODER, NOT

 

 


Planungs- und Projektierungssoftware für die Sicherheitstechnik

In der Planungs- und Projektierungsphase von Gebäuden wird heutzutage neben den klassischen Gewerken wie Elektrotechnik, Heizung/Sanitär, etc. auch der Bereich Sicherheitstechnik berücksichtigt.

Um Fachbetriebe der Elektro- und Sicherheitstechnik effektiv und effizient zu unterstützen hat das Unternehmen ABI-Sicherheitssysteme GmbH zusammen mit dem Kooperationspartner ZIEMER GmbH Elektrotechnik & Softwareentwicklung, eine eigene CAD-Lösung sowie einen Kalkulationskatalog, speziell mit den Produkten der ABI-Sicherheitssysteme GmbH, für die professionelle Planung und Projektierung von Sicherheitslösungen entwickelt.

Durch die im SCC-CAD ABI integrierte Datenbank mit den Produkten der ABI-Sicherheitssysteme GmbH kann der Anwender seine bevorzugten Produkte direkt auswählen und damit planen.

Über das in der CAD-Planung ausgewählte Symbol stehen sofort alle Informationen wie Artikelnummer, Bezeichnung, technische Spezifikationen, Abmessungen sowie Abbildungen zur Verfügung, die ebenfalls in der Zeichnung platziert werden können. Im Falle von Alarmbewegungsmeldern kann sich der Anwender unter anderem durch realistische Visualisierungen einen Überblick über die Erfassungsradien und deren Überschneidungen verschaffen. Optimale Standorte werden dadurch gezielter definiert.

Eventuell auftretende Gefahrenpotentiale oder Störungen werden schon im Rahmen der Planung berücksichtigt. Kabelverbindungen werden leitungs- und widerstandsüberwacht installiert, welches im späteren Betrieb automatisch eine Meldung an eine zentrale Erfassungseinheit absetzt, sobald eine Unterbrechung vorliegt. Je nach Art der Störung veranlasst eine derartige Erfassungseinheit eine entsprechende Weiterleitung, unabhängig, ob es sich um eine Einbruch-, Brand- oder Zutrittsprävention handelt.

Solch eine Zentraleinheit wird aus einem modularen Baukastensystem entsprechend der jeweiligen Sicherheitsanforderungen konfiguriert. Durch das zugehörige Leitungsschema und dem Kabelplan wird deutlich, von welchem zu welchem Bauteil sowie zur Zentraleinheit Kabelverbindungen bestehen bzw. bestehen müssen.

Mit der Verwendung einer professionellen CAD-Software lässt sich in der Planungsphase sowie bei Änderungen im Nachhinein eine Zeitersparnis von > 50 % erzielen. Weitere Zeit spart man sich durch die automatische Generierung der Stückliste und Anlagenschemata sowie die direkte Übernahmemöglichkeit der Stücklisten für die Angebotserstellung, Ausschreibungen und Materialbestellungen.

Leistungsmerkmale

  • Erstellung eines Leitungsschemas und grafische Darstellung von
    Sicherungsbereichen
  • Darstellung des Erfassungsbereiches der Alarmbewegungsmelder
  • Zentralen mit Modulzuweisung
  • Leitungsverlegung für die Massenermittlung in der Stückliste
  • Berechnung der Gesamtstromaufnahme der Komponenten
  • Automatische Massenermittlung / Stücklistenerstellung mit Exportschnittstelle und Übergabe für die Angebotserstellung in viele Branchenlösungen möglich
  • Automatische Legendenerstellung aufgrund der verwendeten Symbole
  • Komfortable automatisierte Handhabung auf Grund übersichtlicher
    Benutzeroberfläche
  • Umfangreiche Archivierungs-/Projektverwaltung mit Hinterlegung aller projektrelevanten Daten wie Fotos, Pläne, etc.
  • Integriertes Profi-Architekturtool zur einfachen Erstellung eigener
    Grundrisspläne
  • Integrierte Im-/Exportschnittstelle für DXF-/DWG-/PDF-/Bildformate u.s.w.
  • Nach DIN genormte hinterlegte Zeichenblattvorlagen
  • Planerstellung mit automatischer Anpassung von Maßstab und Blattgrößen
  • Kategorienbezogene Ebenen-/Layerverwaltung
  • Einfachste und schnelle Planerstellung mittels „Drag and Drop“
  • Umfangreiche Symbolbibliotheken mit grafischer und textlicher Darstellung der Symbole
  • Sowie Hinterlegung der Produkte der Firma ABI-Sicherheitssysteme GmbH
  • Individuelle Symbolerstellung, eigene Ebenenverwaltung
  • Inklusive Leistungskatalog
  • Inklusive
    2 Stunden Anwenderschulung in Webinar-Form
    Kostenfreie Software Installationshotline
    Kostenfreie Anwenderhotline 3 Monate nach Kauf
    Kostenfreie Updates/Upgrades 3 Monate nach Kauf

 

 

DUAL-Bewegungsmelder DMD 250 AM BUS

15 m Weitwinkel DUAL-Bewegungsmelder PIR/MW mit Abdecküberwachung für den Einsatz im Innenbereich zur Anschaltung in adernsparender Bus-Technik an die Zentrale.

Leistungsmerkmale

  • Anschaltbar an MC 1500 Zentralen über P-BUS/M-BUS
  • Bis zu 64 Melder am P-BUS bzw. 240 Melder am M-BUS anschaltbar
  • Detektionsart: DUAL, Passiv-Infrarot + Mikrowelle
  • Doppelsensortechnologie (1 Quad-Pyrosensor + 1 Mikrowellen-Sensor)
  • Weißlichtfilter
  • Unterkriechschutz
  • Intelligente, digitale Signalverarbeitung
  • Mikrowellenabschaltung bei Unscharf/Intern Scharf einstellbar
  • Aktive IR-Abdecküberwachung (Antimasking)
  • Automatische Kalibrierung der Abdecküberwachung und Selbsttestfunktion
  • Einstellbare Ansprechempfindlichkeit
  • Temperaturkompensation
  • Alarmspeicher-, Gehtest-Funktion
  • Differenzierte Übertragung von Alarm, Störung/Abdecküberw. und Sabotage
  • LED-Anzeigen (Alarm, Störung/Abdecküberwachung, MW aktiv/inaktiv)
  • Integrierter Deckel- und Wandabreißkontakt
  • Niedrige Stromaufnahme
Technische Daten
Betriebsnennspannung 12 V DC (über BUS)
Nennstromaufnahme ca. 7 mA (typ.)
Erfassungsreichweite 15 m (MW-Reichw. 6, 9, 12, 15 m einstellbar)
Erfassungsbereich 90°
Mikrowellenfrequenz 24 GHz
Betriebstemperaturbereich -10 °C bis +55 °C
Gehäuse Kunststoff
Farbe weiß
Abmessung Gehäuse         B 73 × H 138 × T 50 mm

Montagehöhe 1,8 bis 2,7 m

Zertifizierung VdS-Klasse C, in Anerkennung

Grad 3 (nach EN 50131-2-4 )

Umweltklasse II (nach VdS 2110)